Ostafrikanisches Dreihornchamäleon

Ostafrikanisches Dreihornchamäleon / Chamaeleo jacksonii

Beschreibung

Die Männchen des Ostafrikanischen Dreihornchamäleons (Chamaeleo jacksonii) lassen sich leicht anhand der drei auffällenden, hornartigen Auswüchse an der Vorderseite des Kopfes erkennen, die bei ausgewachsenen Weibchen sehr viel kürzer oder kaum vorhanden sind. Die sehr variable Färbung der in Bergwälldern vorkommenden Ostafrikanischen Dreihornchamäleons (Chamaeleo jacksonii) reicht von Gelbgrün bis Dunkelgrün, teilweise mit einer schwarzen oder gelben Zeichnung. Die Männchen des Ostafrikanischen Dreihornchamäleons (Chamaeleo jacksonii) verteidigen ihr Revier vehement; die Weibchen können zweimal pro Jahr Junge werfen.

Verbreitung:
Kenia und Tansania (nach Hawaii und Kalifornien eingeschleppt). In Bergwäldern zwischen 1 500- 2 500 m Höhe.

Fortpflanzung:
Das Ostafrikanische Dreihornchamäleon (Chamaeleo jacksonii) ist lebend gebährend; 5-50 Junge.

Ähnliche Arten:
Johnstons Chamäleon (Chamaeleo johnstoni)

Anmerkung:
Das Ostafrikanische Dreihornchamäleon (Chamaeleo jacksonii) gehörte zu den beliebtesten Terrarientieren, bis Kenia den Export einschränkte.