Steppenwaran

Varanus exantematicus

Kategorie:

Beschreibung

Herkunft:
Senegal bis Sudan

Endgröße:
Gesamtlänge 75-100cm

Klima:
Temperatur tagsüber 25-30°C nachts 20°C
Luftfeuchtigkeit ca 70%

Nahrung:
Futter Insekten, Spinnen, kleine Reptilien, nur selten Nager anbieten!

Lebensweise, Pflege:
Das Verbreitungsgebiet des Steppenwarans erstreckt sich von Senegal bis zum Sudan.
Varanus exanthematicus erreicht eine durchschnittliche Gesamtlänge von 75-100cm. Er bewohnt trockene Savannen- und Graslandschaften Afrikas, jedoch nicht in den Wüsten oder tropischen Regenwäldern.

Terrarium:
Das Terrarium sollte Mindestmaße von 300x100x100 für ein adultes Paar nicht unterschreiten. Die Ausstattung des Terrariums sollte mit Klettermöglichkeiten und einer Badeschüssel bereichert werden. Die Temperaturen können tagsüber 25-30°C betragen, lokal auf 40°C ansteigen und nachts auf 20°C absinken. Mit Neblern oder Wasserfällen kann eine Luftfeuchtigkeit von 70% erreicht werden. Als Futter werden verschiedene Insekten und Spinnen sowie kleine Reptilien oder Eier. Mäuse sollten unr selten angeboten werden, da Warane leicht verfetten. In freier Natur besteht ihre Nahrung zu 80-90% aus Insekten.

Winterruhe und Zucht:
Die Winterruhe kann ab Oktober eingeleitet werden. Zu dieser Zeit bleiben die Steppenwarane meist in ihrem Unterschlupf und nehmen in der Regel keine Nahrung zu sich. Die Temperatur wird tagsüber auf 26-28°C abgesenkt und geht nachts auf 18-20°C zurück. Die Beleuchtungsdauer sollte auf 6 Stunden reduziert werden. Nach dieser Zeit beginnt die Regenperiode, in der mit einer Beregnungsanlage mehrmals am Tag die Luftfeuchtigkeit auf 80% erhöht wird. Nun wird nach der Balz die Kopulation folgen. Nach vier bis sechs Wochen beginnt das Weibchen mit Grabungen und legt ein Gelege mit 15-52 Eiern ab. Bei 29-30°C zeitigen die Eier nach 150-180 Tagen.