Wüstenleguan

Wüstenleguan / Dipsosaurus dorsalis

Kategorie:

Beschreibung

Herkunft: Kalifornien, Nevada, Utah, Arizona, Baja California, Sinaloa und Sonora, in vergetationsarmen Wüsten sowie Trockengebieten mit Buschbewuchs

Größe: 30cm (selten bis zu 40cm)

Alter: ca. 15 Jahre

Nahrung: Hauptsächlich pflanzlich, div. Blätter und Blüten. Geeignet sich div. Kräuter (Löwenzahn, Wegerich, Klee, Dill) aber auch Salate und Gemüse wie Paprika, Brokkoli und Gurke. Obst sollte nur sehr selten gefüttert werden, 1x wöchentlich können auch Insekten (z.B. Heuschrecken, Grillen, Heimchen, Mehlwürmer & Wachmaden) angeboten werden. Zusätzlich kann man auch Sämereien wie Hirse, Reis und Hanfsamen füttern.

Mindestgröße des Terrariums: 120x60x60cm

Beleuchtung: Wärmestrahler & UV-B-Lampen, als Bewohner arider Gebiete benötigen die Tiere viel Licht um sich wohl zu fühlen, ideal eignen sich Bright Sun-Lampen

Temperatur: tagsüber 27-38°C, punktuell 45-50°C, nachtsüber 18-22°C

Einrichtung: Äste und Steine als Klettermöglichkeit und um Struktur zu schaffen, eine Rückwand (z.B. Kork oder besser 3D-Felsrückwand) ist empfehlenswert und vergrößert den Aktionsradius der Tiere. Einige Pflanzen wie z.B. Wüstengräser können auch verwendet werden. Versteckmöglichkeiten wie z.B. Korkrinde sowie eine Wasserschale sollen auch vorhanden sein. Als Bodengrund eignet sich eine dicke Schicht Terrariensand.

Sozialverhalten: Männchen sind untereinander unverträglich, am besten paarweise oder in Gruppen aus einem Männchen und mehreren Weibchen halten.

Geschlechtsunterscheidung: Männchen haben deutlicher ausgeprägte Fermoralporen sowie eine verdickte Schwanzwurzel

Sonstiges: Die Tiere sollten eine 2-4 monatige Winterruhe halten.